NEWS

NEWS

Amica positioniert Fine Design als zweite Linie zur area30 für den Küchenmöbelhandel

Amica Backofen

Mit einem speziell für den Küchenmöbelhandel konzipierten Sortiment platziert Amica zur area30 als zweite Designlinie Fine Design mit Einbaubacköfen, modularen Unterbauherden und Kochfeldern. Sie überzeugen mit interessanten Ausstattungsdetails, die Mehrwert für den Verbraucher bieten.

Das Fine Design in Edelstahl, modern und attraktiv, drückt Beständigkeit und Verlässlichkeit aus. Designbestimmend ist die gefalzte, einteilige hohe Blende, die auf Geradlinigkeit und Einfachheit zielt und zu allen Küchenfronten paßt. Als Hingucker erweisen sich die schmalen, edelstahlfarbenen Ringe rund um die versenkbaren Knebel sowie der gut handhabbare Metallgriff, der als Handtuchhalter einen echten Zusatznutzen bietet.

Bei Einbaubacköfen in Matt schwarz und Edelstahl sowie bei Unterbauherden in Edelstahl setzt Amica bei der Ausstattung je nach Modell auf Pyrolyse und bei den Kochfeldern auf Induktion. Beides liegt voll im Trend und verspricht erfolgreiche Absatz-chancen.

Mit 77 Liter Garraum bieten die Einbaubacköfen im Fine Design sehr viel Platz zum Backen und Garen. Durch eine intelligente Innenausstattung sind auch die Backbleche im XXL-Format realisiert und um über 200 Quadratzentimeter größer als bisher. Die Unterbauherde gibt es in zwei Garraumgrößen mit 77 Litern und mit 65 Litern.

Zur weiteren Mehrwertausstattung gibt es je nach Modell auch den intelligenten Window-Timer, die komfortable SoftClose Tür, helle Halogenbeleuchtung oder Reinigungshilfe durch AquaRealEase.

Der Window-Timer zeigt die Uhrzeit an und hat einen Kurzzeitwecker sowie An- und Abschaltautomatik. Er setzt auf Größe und ist dank großer Digitalziffern gut lesbar und unterstreicht die puristische und geradlinige Erscheinung. Für ein sanftes Schließen sorgen die integrierten Dämpfer bei der SoftClose Ausstattung.

Das AquaRealEase Emaille ist eine Antihaftbeschichtung, die sehr glatte Oberflächen hat und deshalb Verschmutzungen nicht so stark anhaften lässt. Zusammen mit der Aqualytic-Reinigungsfunktion löst sie in einen 30 minütigem Programm mit 90 Grad C heißem Wasserdampf auch hartnäckige Verkrustungen auf.

Das Topmodell EBPX 946 630 E im Fine Design und Edelstahl verfügt über den großen Window-Timer und versenkbare Knebel. Geradlinig ohne Ecken und Kanten überzeugt es auf den ersten Blick aber auch mit seinen inneren Werten wie SoftClose, Pyrolyse oder Halogenbeleuchtung. Hohe Anfassqualität des Metallgriffes und der Knebel in Edelstahl sehen ebenfalls sehr puristisch aus und stehen für optimalen Bedien- und Öffnungskomfort.

Als Herzstück präsentiert sich der Window-Timer mit gut lesbaren Digitalziffern und bietet Uhrzeit, Kurzzeitwecker sowie An- und Abschaltautomatik. Mit 11 Backofenfunktionen bleiben keine Wünsche offen. Die Sicherheitstürverriegelung und die CoolDoor4 schützen neugierige Kinderhände vor unangenehmen Überraschungen. Dank Pyrolyse Emaillierung in schwarz und drei Pyrolyseprogrammen gehört mühsames Reinigen beim Modell EBPX 946 630 E der Vergangenheit an.

Mit 7 Backofenfunktionen geht das Modell EB 947 610 E im FineDesign mit 67 Liter Backraum und als Topmodell der Einstiegspreisklasse an den Start. Mit SteamClean wird die Reinigung zum Kinderspiel.


Das Topmodell der Unterbauherde mit frei wählbaren Kochfeldern heißt EHX 924 600 E und verfügt über den XXL Backraum mit 77 Litern. Dazu versenkbare Knebel, SoftClose-Tür, StaemClean und Window Timer zur Steuerung der 11 Backofenfunktionen.

Selbstverständlich gehören zum neuen Sortiment der Fine Design Linie auch vier autarke Induktions-Kochfelder.
Heraus stechend das illuminierende Modell KMIL 752 600 C. Wie ein Glaskeramikkochfeld zeigt jetzt auch ein Induktionskochfeld Reaktion. Rot umrissene Kochzonen zeigen ihre Nutzung an.

Mit automatischen Funktionen warten zwei weitere Induktionskochfelder auf. Automatisch werden aufgestellte Töpfe erkannt und die Kochzonen nehmen Leistung auf. Neu hinzu kommt die AutoBridge. Ein Sensor erkennt den überstehenden Topf und erweitert den Leistungsbereich durch Zuschaltung der erweiterbaren Kochzone.
Die Kochfelder werden über die Sliderführung geführt, die Schnellaufheizung über Booster bestimmt und die zeitliche Begrenzung erfolgt über die Timer.

Als Einstiegsmodell bietet Amica das rahmenlose Induktionskochfeld KMI 754 600 C mit Booster, Warmhalten, Timer und Kindersicherung an.

Zurück