NEWS

NEWS

Die neue Designlinie X-type Backraum ohne Ende und neues BAKING PRO System

Brandaktuell präsentiert Amica auf der area30 eine neu entwickelte Generation Einbaubacköfen in Edelstahl und Schwarz im X-type Design.

Eine einheitliche, superschlanke Blende mit nur 96 Millimetern Höhe schafft die verbindende und passende Optik zwischen den großen Backöfen und den neuen Komplementärprodukten, so dass sie sich über-, unter- und auch nebeneinander kombinieren lassen. Ein Design – ein Look.

Die Basis des neuen Sortiments definiert sich in den neuen Designvarianten X-type und Fine Design. Geräte im X-type Design zielen auf anspruchsvolle Anwender, die das Besondere wollen. Unverwechselbar ist die klare Linienführung und die angebotenen Farbvarianten Schwarz und Edelstahl. Ein Design, das sich elegant und zurückhaltend präsentiert.

Auf Beständigkeit und Verläßlichkeit setzt das ebenso neue Design Fine in Edelstahl und Matt schwarz. Designbestimmend ist die gefalzte, einteilige hohe Blende, die auf Geradlinigkeit und Einfachheit zielt und jede Küchenfront modern und attraktiv ergänzt. Als Hingucker erweisen sich die schmalen edelstahlfarbenen Ringe rund um die versenkbaren Knebel sowie der gut handhabbare Metallgriff, der als Handtuchhalter einen echten Zusatznutzen bietet.

Die schwarze Variante des X-type Designs präsentiert sich puristisch Ton in Ton mit durch und durch schwarzer Glasfront und ebenso schwarzem Frontgriff. So sind die Black Modelle perfekt in jede Küchenfront integrierbar

Auch die Variante in Edelstahl hat die schwarze Glasfront, die mit abgesetzten Edelstahlblenden auf dem Bedienpanel sowie der Backofentür kombiniert ist. Eine ganz besondere Note setzt der nahezu über die gesamte Breite geführte Edelstahlgriff.

Der schnörkellose, klare Auftritt wird unterstützt durch das neue flache TouchScreen Display ohne vorstehende Knöpfe und Knebel. Bei Versionen mit Knebelsteuerung sind diese versenkbar und erhalten die gerade Designfront. SoftTouch-Knebel sorgen für eine angenehme Haptik und garantieren die nötige Griffigkeit. Mit ihrem weichen Look setzen sie Akzente im harten Umfeld. Für noch mehr Sicherheit gibt es je nach Modell auch illuminierende SoftTouch Knebel, die jederzeit den Betriebszustand erkennen lassen.

Integrierter Bestandteil des Designs sind auch die neuen Timervarianten mit intuitiver Benutzerführung. Mit geradem, flachen Display überzeugt der Octatimer, der sich sachlich in die Blende integriert. Timer mit einer Kombination aus Versenkknebel und Touch-Displayführung erzeugen den gleichen Effekt.

Auch im Sortiment Fine Design bietet Amica eine breite Auswahl an Modellen mit XXL-Backöfen mit 77 Liter Volumen.

Nicht nur optisch sind die neuen Herde und Backöfen im X-type und Fine Design echte Hingucker, sie überzeugen auch von innen heraus mit dem BAKING PRO System, das für ein Plus an Mehrwert steht. Es basiert auf einer völlig neuen Muffelstruktur, die in Sachen Effizienz besticht. Sie ist getrimmt auf Optimierung hinsichtlich Leistung, Luftführung und Steuerung, um beste Gar- und Bratergebnisse zu erzielen.

Auch in Bezug auf den Energieverbrauch bieten die X-type Modelle Topwerte und sind in Energieeffizienzklasse A+ deklariert.

Die ebenfalls neue Rückwandgestaltung für kontrollierte Luftumwälzung ist mit sehr fein abgestimmten Luftaustrittsöffnungen der Garant für gleichmäßige Gar- und Bräunungsergebnisse. Ihre Oberfläche ist sehr glatt und deshalb besonders einfach und schnell zu reinigen.

Mit 77 Liter Garraum bieten die neuen Modelle sehr viel Platz für den jährlichen Truthahn, die großen Jahresbacktage oder die gleichzeitige Zubereitung vieler Köstlichkeiten. Durch eine intelligente Innenraumgestaltung sind auch die Backbleche jetzt im XXL-Format realisiert und um über 200 Quadratzentimeter größer als bisher. Die XXL-Kombiroste mit Mehrfach-Streben bieten sogar 340 Quadratzentimeter mehr Oberfläche.

Neun Einschubebenen gewährleisten abgestimmte Verhältnisse von Gargut zu Einschubhöhe und Temperatur und sind Garant für ein geniales Ergebnis auf bis zu 3 Ebenen gleichzeitig.

Leistungsoptimierte Heizelemente mit deutlich verlängerten Heizschlangen, die sich vollflächig über die gesamte Decke und Boden erstrecken, erzeugen die gewünschte gleichmäßige Bräunung.

Verschmutzungen zwischen der Mehrfachverglasung der Backofentür vermeidet die Türkappenabdeckung, die zwischen den Gläsern liegende Spalten oben komplett und einfach ein- und ausklickbar abdeckt.

Je nach Modell sorgt die SuperBright-Halogen-Beleuchtung für besten Einblick. Großflächige Lampenabdeckungen streuen das Licht, so dass auf allen Einschubebenen Einsicht gewährt wird. Beidseitigen Lichteinfluss erzeugt die Variante Double Halogen.

Zur Komfortausstattung zählt wie bei Kühlschränken das SoftLight. Bei Türöffnung wird es automatisch eingeschaltet, beim Schließen ausgeschaltet oder bei Bedarf jederzeit durch Tastendruck aktiviert.

Um alle Vorteile des neuen BAKING PRO abzurufen, bietet Amica, orientiert am Gebrauchsnutzen, intuitiv bedienbare Timerversionen.

Als Touch-Display ist der Octa-Timer aufgebaut. Mit 8 Sensoren können die 9 Gar-Autoprogramme einschließlich der Dampffunktionen in Backöfen abgerufen werden.

Beim SixxTimer erfolgt die Bedienerführung im Mix aus Knebelsteuerung und TouchDisplay. Sechs Sensoren übernehmen dabei die vollautomatische Steuerung der neun Gar-Autoprogramme.

Unverwechselbar beim WindowTimer ist das großzügige Display, das sich formschön integriert. Damit können alle, die die Zügel selbst in der Hand behalten wollen, ihre Einstellungen wie zum Beispiel Garzeitende und –dauer, selber bestimmen.

Zur weiteren besonderen Ausstattung der neuen Einbaubacköfen zählt die neue automatische Türöffnung TouchDoorOpening. Einfach nur Griff berühren und die Tür öffnet sich automatisch und fällt gedämpft in die 90 Grad „ganz offen Position“. Zeitgleich schaltet sich die Innenraumbeleuchtung SoftLight an.

Für prima Klima in der Wohnwelt Küche sorgt der OdorCatalyst. Aus dem Backofen austretende Heißluft wird über einen Katalysator mit zusätzlichem Heizelement und porösem Spezial-Email geführt. Dabei werden Fett- und Geruchsstoffe gespalten und verbrannt. Die Raumluft bleibt frei von Küchengerüchen.

Wer es eilig hat, wird die verbesserte RapidWarmUp Funktion sehr schätzen. In nur 3 Minuten heizen Grill- und Ringheizkörper gemeinsam den Backofen von Null auf 150 Grad C auf.

Dass Garen mit Dampf als die gesündeste Art der Zubereitung von Speisen gilt, ist unbestritten. Grund genug für Amica das neue Topmodell mit 10 Auto-Steam-Programmen auszustatten. Je nach Einstellung und Programmwahl erzeugt das System INJEKTION eine dosierte Dampfmenge, die aus der Rückwand in den Garraum strömt. Dabei kann der Muffelboden ohne Vertiefung glatt und eben bleiben und leicht gereinigt werden. Der neue Kombi-Dampfgarer EBSX 949 600 E.
Dampfunterstützend Backen und Garen läßt sich mit der Steam+ - Funktion des Modelles EBX 944 600 E. Dass Backen mit Dampfunterstützung gilt als ideale Kombination für das Backen von Brot und Kuchen. Das Innere bleibt locker und saftig, das Äußere knusprig und braun.

Komplementärprodukte im X-type Design

Ein einheitliches Design sieht nicht nur optisch gut aus sondern steht für Harmonie und Ruhe. Farbe, Form und Materialien der Backöfen und Herde, Kompaktbacköfen, Wärmeschubladen und Weinkühler im X-type – und Fine-Design sind daher ebenso aus einem Guss.

So bietet Amica zwei neue Kompaktbacköfen für die 45iger Nische mit integrierter Mikrowelle ebenso wie Weinkühler für den Ein- und den Unterbau an. Für die 14-er Nische sind die Wärmeschubladen in den beiden Materialvarianten Edelstahl und Schwarz erhältlich.

Sehr edel präsentiert sich auch die zu den X-type Modellen passende Dunstabzugshaube Solid mit transparentem Schwarzglas und vollflächiger Glasfront mit Randabsaugung. Die Steuerung erfolgt wahlweise über SensorTouch oder Gestik-Steuerung. Per Handbewegung können so die Leistungsstufen und das Licht gesteuert werden. Weil dadurch Berührungen mit Kochfingern nicht nötig sind, bleiben die Oberflächen hygienisch sauber.

Ebenfalls im X-type Design stellt Amica auf der area30 die beiden Wärmeschubladen WS 241 600 E in Edelstahl und WS 241 600 S in schwarz vor. Neben den Standardfunktionen Erwärmen und Warmhalten stehen insgesamt 19 Programme zur Verfügung. Dazu zählen unter anderem die Joghurtbereitung, das Auftauen, das Slow Cooking, das Schokolade schmelzen und auch das Sterilisieren.

Amica greift auch bei Kühl-Gefrier-Kombinationen für die 178iger Nische das X-type Design auf und setzt es im Innenraum um.

Zurück