Die Beachtung der richtigen Ansätze bei der Beheizung und Lüftung der Räume kann einen erheblichen Beitrag zu einem geeigneten Hygienekonzept leisten. Das Primat hat heute die Herstellung einer möglichst hohen Luftwechselrate. Die Luftführung im Raum erfolgt durch eine Verdrängungslüftung. Hierbei ist neben der Zufuhr einer möglichst großen Frischluftmenge auch eine zielgerichtete Absaugung der "verbrauchten" Luft wichtig. Einer der Hauptvorteile ist es, dass durch den Einsatz der Verdrängungslüftung Aerosolwolken verdünnt und aus dem Bereich der im Raum befindlichen Personen weggeführt werden können. Während der bevorstehenden Heizsaison wird das System durch die Thermik unterstützt, da die warme Luft nach oben steigt und auf ihrem Weg Aerosole und Schadstoffe mittransportiert. Unter der Hallendecke lässt sich die belastete Luft dann zielgerichtet absaugen.